Emex Announce New Licence Aquisitions, Corporate Restructure and QAQC Review

Tuesday 4th June 2024

EMEX Exploration LLC. gibt durch ihre hundertprozentige Tochtergesellschaft Ekometall Group GmbH. ('EMEX' oder 'das Unternehmen') erfreut den Beginn von Feldarbeiten auf mehreren neu erworbenen Grundstücken bekannt, mehrere signifikante Änderungen an ihrer Betriebsstruktur sowie die Ergebnisse einer internen Qualitätskontrolle und Qualitätsprüfung (QAQC).

1.Lizenzverleihung:

Nach Einreichung von 3 Anträgen im April 2024 hat EMEX die Genehmigung der Montanbehörde in Österreich für 375 exklusive, 5-jährige Schürfberechtigungen erhalten, wodurch ihr gesamtes Gebiet für die Exploration von Basis- und Edelmetallen auf insgesamt 1042 Schürfberechtigungen erweitert wird. Dieses Gebiet umfasst über 500 km² in 5 äußerst aussichtsreichen Lizenzgebieten.

Trattenbech

Diese neue Cu-Au-Liegenschaft erstreckt sich über die Grenzen von Niederösterreich und der Steiermark im Osten Österreichs. Die Hauptziele sind nur eine einstündige Fahrt von Wien entfernt, mit regelmäßigen Bus- und Zugverbindungen zum nahegelegenen Semmering. Gut gepflegte und aktive Forststraßen im gesamten Projektgebiet ermöglichen einen einfachen Zugang mit Geländefahrzeugen.

Historische Berichte verweisen auf Handproben mit hochgradiger Cu- und Au-Mineralisierung, einschließlich bis zu 22 g/t Au* in Fe-Karbonat-Alterationszonen. Mehrere akademische Studien in den 1990er Jahren konnten diese historischen Ergebnisse nicht bestätigen oder erklären, aber die Region hat noch nie ein modernes, systematisches Prospektieongsverfahren gesehen. Wir glauben, dass unser Team diese historischen Ziele systematisch erfassen und wiederentdecken kann. Erste Prospektionstätigkeiten wurden im Mai 2024 abgeschlossen und haben bereits verschiedene Alterationszonen und mehrere Fe-Karbonat-Gangsysteme identifiziert. EMEX plant, die Erkundung und Kartierung der Liegenschaft im Rahmen der „Greenfield“-Phase während dieses Sommers fortzusetzen und bis Oktober 2024 einen detaillierten Aussichtsbericht vorzulegen.

*(nicht verifizierte Daten, Gehalte stammen aus historischer Literatur)

Panzendorf II

Nach geologische Prospektion im Jahr 2023 und laufender Prüfung historischer Literatur hat das Team von EMEX die Hypothese aufgestellt, dass ihr lizenziertes Projekt "Panzendorf" von 2021, einschließlich der historischen Minen von Tessenberg, Panzendorf und Villgraten, Teil eines viel größeren regionalen VMS-Systems sein könnte, das mit der "Peri-adriatischen Naht", einer regionalen tektonischen Kollisionszone, die in Ost-West-Richtung durch dieses neue erweiterte Gebiet verläuft, in Verbindung steht.

Unser Geologieteam befindet sich derzeit im Feld und steht kurz vor Abschluss der 'Phase-1'-Untersuchungen innerhalb des ursprünglichen Schürfgebiets, um die historischen Minen und ihre Zn-Cu-Pb-Au-Lagerstätten in 3D zu beproben und zu modellieren und sie für geophysikalische Untersuchungen und Bohrungen vorzubereiten. Die Feldarbeit wird diesen Sommer über das erweiterte Gebiet fortgesetzt, um unsere "regionale" Hypothese hinsichtlich des Ausmaßes dieses VMS-Systems zu überprüfen, gefolgt von einer regionalen geophysikalischen Untersuchung.

2. Unternehmensübernahme:

EMEX als Unternehmen hat sich in seine zweite Generation entwickelt, mit dem 100%igen Kauf der Ekometall Exploration GmbH (Österreich) von der Ekometall Group Ltd. (UK) durch die EMEX Exploration LLC. (USA). Aktionäre der Ekometall Group Ltd. (UK) wurden ein attraktives Angebot zur Umwandlung ihrer Anteile zwischen den Unternehmen unterbreitet, und wir danken allen Aktionären für ihre Unterstützung während dieses Verfahrens. Die EMEX Exploration LLC. (USA) hat sich verpflichtet, die fortlaufende Entwicklung der Ekometall Exploration GmbH. (Österreich) und ihrer Kupferprojekte in Zukunft zu finanzieren und zu unterstützen. Die Ekometall Group Ltd. (UK) soll im Anschluss an diese Transaktion aufgelöst werden.

Nach dieser Transaktion freuen wir uns, die Ernennung von Ryan Finlay zum CEO der EMEX Exploration LLC. bekannt zu geben. Bei Ekometall Exploration GmbH in Österreich wird Severina Ditzov weiterhin die Position der Geschäftsführerin für Unternehmensentwicklung innehaben, während Liam Hardy in die Position des Geschäftsführers für Explorationstätigkeiten wechseln wird.

3. QAQC and Data Management Übersicht

Nach den jüngsten Nachrichten von einem öffentlich gelisteten Unternehmen in Ontario, Kanada, hat EMEX es für notwendig erachtet, eine Überprüfung seiner eigenen Verfahren zur Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle (QAQC) durchzuführen, um unsere Investoren zu schützen und sicherzustellen, dass es keine Möglichkeit für ähnliche Datenfehler innerhalb unseres Unternehmens gibt.

Nach dieser internen Überprüfung sind wir zuversichtlich, dass die Möglichkeit für Berichtsbetrug in unserem Unternehmen äußerst gering ist und unsere Daten so zuverlässig und sicher sind, wie es nur möglich ist. Ein gewisses Risiko und die Möglichkeit unbeabsichtigter menschlicher Fehler werden immer bestehen, aber wir werden unsere Praktiken kontinuierlich überprüfen und uns über technische Berichtsstandards auf dem Laufenden halten, um sicherzustellen, dass wir über den regulären Branchenstandard hinaus arbeiten und den Investoren die genauesten Daten liefern.

NOTIZEN AUS dem Fall in Ontario

  • Es wird behauptet, dass der CEO eines Unternehmens manuell Goldanalysenergebnisse für mehr als 500 laborzertifizierte Analysen verändert hat, bevor er sie an die Geologen des Unternehmens weiterleitete.
  • Es wird behauptet, dass dier verantwortliche unabhängige qualifizierte Person des Unternehmens die ursprünglichen Daten nicht angemessen überprüft und die gefälschten Ergebnisse genehmigt hat.
  • Es wird behauptet, dass gefälschte Ergebnisse von Teamgeologen und externen Beratern in Datenbanken perpetuiert wurden, um gemeldete Ressourcenmodelle zu erstellen, die anschließend auf dem öffentlichen Markt veröffentlicht und zur Beschaffung von Mitteln verwendet wurden.
  • Wenn dies zutrifft, handelt es sich um einen berechneten und vorsätzlichen Betrug an Investoren.

Wie EMEX Betrugsbericht vorbeugt und verhindert:

Es ist bemerkenswert einfach, keinen Betrug zu begehen. Alle Werkzeuge, Überprüfungen und Praktiken, die erforderlich sind, um Berichtsfehler zu vermeiden, sind weithin von professionellen Geologen akzeptiert und sind „zum Greifen nah“. Selbst als privates Unternehmen ohne gesetzliche Berichtspflichten nutzen wir eine Reihe von QAQC-Protokollen, um sicherzustellen, dass unsere Daten gültig und tragfähig sind.

  • Unsere technischen Daten werden bei einem renommierten Mainstream-Cloud-Dienst gespeichert, der für den Zugriff ein unternehmensüberwachtes Login erfordert. Dieser Dienst protokolliert alle Änderungen an allen gespeicherten Dokumenten und sichert Originalkopien aller Dokumente. Alle Änderungen werden aufgezeichnet und sind bis zum eingeloggten Benutzer und Zeitpunkt zurückverfolgbar. Unser gesamtes Team hat Zugriff auf dieselben Aufzeichnungen und Daten, sodass Änderungen und Fehler offensichtlich sind.
  • Unser zertifiziertes Labor ist (derzeit) ALS Romania. ALS Romania bietet unsere unabhängige qualifizierte Person (QP) und Geologen direkten, unabhängigen Zugriff zum Herunterladen und Anzeigen aller Originaldaten über die Online-Plattform „webtrieve“. Diese Daten können nur von ALS aktualisiert werden. Alle Änderungen durch ALS-Mitarbeiter werden detailliert vom System verfolgt und sind für alle Benutzer auf beiden Seiten sichtbar. ALS hat keinerlei Anreiz oder Motiv, Ergebnisse zu manipulieren, und verfügt über eigene interne Kontrollmechanismen, um dies zu verhindern.
  • Rowan Thorne MSc MIMMM FGS, unsere unabhängige qualifizierte Person (QP), ist ein unabhängiger professioneller Geologe, der keine Anteile an EMEX besitzt und keine leistungsabhängigen Boni für die Ergebnisse von EMEX erhält. Daher wird er keinen Unsinn genehmigen und hat keinen Anreiz, dies zu tun.
  • Wir ermutigen unser Team, regelmäßig mit unserem QP alle Daten und QAQC-Praktiken zu besprechen und eventuelle Bedenken vertraulich und ohne Vorurteile direkt zu melden, um die Unternehmenspraktiken zu aktualisieren oder eine Untersuchung einzuleiten.
  • Wir streben an, große Proben für repräsentative Analysen zu entnehmen, unsere Proben vor Ort zu duplizieren und alle Laborrückstände und Pulpen sicher zu lagern. Unser QP kann jederzeit unabhängig die Besichtigung der Probensammlung verlangen und eine erneute Probenahme vor Ort oder eine erneute Einreichung der Proben in einem anderen Labor seiner Wahl anordnen, unter Verwendung neuer Probenkennzeichnungen, Verfahren oder Methodologien, um die Genauigkeit der Ergebnisse zu bestätigen.
  • Obwohl zeitaufwendig, analysieren wir alle Proben (Gestein, Fluss und Boden) vor der Einreichung bei ALS vor Ort mit PXRF. Dies gibt uns zwei unabhängige Referenzen für die meisten Spurenelementverhältnisse/-daten in unseren Proben, die natürliche Muster enthalten, die unter der Aufsicht erfahrener Geochemiker und unseres QP nahezu unmöglich zu fälschen wären.
  • Der Zugang zu PXRF-Geräten vor Ort ermöglicht es unserem Geologenteam, zweifelhafte Daten schnell zu überprüfen und Maßnahmen zu ergreifen, um unzuverlässige Probenergebnisse durch erneute Probenahme von Aufschlüssen im Feld oder durch erneute Analyse zu verifizieren.
  • Unsere SOPs, Datenrichtlinien und unser technischer Datenraum sind gut gepflegt und können nach Unterzeichnung einer einfachen NDA von unseren Investoren auf Anfrage eingesehen werden
  • Wir begrüßen und unterstützen herzlich Besuche vor Ort durch Investoren und interessierte Parteien, die möglicherweise die vom Unternehmen gemachten Aussagen unabhängig für ihre Due-Diligence-Prüfung verifizieren möchten.

Möchten Sie mehr erfahren?

Wir danken Ihnen für Ihr Interesse an EMEX und freuen uns darauf, unseren Investoren und Stakeholdern regelmäßige Updates und Ergebnisse im Laufe des Jahres zur Verfügung zu stellen.

Unser Team steht Ihnen jederzeit zur Verfügung, sollten Sie Fragen zu dieser Pressemitteilung oder zu einer der Aktivitäten von EMEX haben.

Um mit uns auf Deutsch oder Englisch zu sprechen, senden Sie bitte eine E-Mail an: Servus@emexploration.at